Leipzig startet mit 3:1-Heimsieg gegen Mainz in Liga-Saison

RB Leipzig hat in der deutschen Fußball-Bundesliga einen Start nach Maß hingelegt. Ohne den auf der Bank sitzenden, angeschlagenen Kapitän Marcel Sabitzer und den verletzten Konrad Laimer setzten sich die „Bullen“ am Sonntag in der eigenen Heimstätte vor 8.500 Fans gegen Mainz 05 mit 3:1 durch. Der VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen trennten sich vor 500 Zuschauern torlos.

Für die Leipziger trafen Emil Forsberg (17.), Yussuf Poulsen (21.) und der Ex-Salzburger Amadou Haidara (51.). Ex-Salzburg-Stürmer Hwang Hee-chan gab ab der 69. Minute sein Ligadebüt im Leipziger Dress. Mainz war durch Jean-Philippe Mateta (48.) nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer geglückt. ÖFB-Teamspieler Karim Onisiwo war bei den Mainzern als einziger ÖFB-Akteur auf dem Platz.

Zum Abschluss der Auftaktrunde gab es zwischen Wolfsburg und Leverkusen ein 0:0. Sowohl den von Oliver Glasner gecoachten Wolfsburgern, bei denen Xaver Schlager durchspielte, als auch den Gästen gelang im ersten Liga-Spiel nach dem Abgang von Kai Havertz zu Chelsea wenig. Wolfsburgs Maximilian Arnold traf in der 32. Minute mit einem direkten Eckball das Aluminiumgehäuse. Bei Leverkusen wurde Julian Baumgartlinger erst in der 85. Minute eingetauscht, sein ÖFB-Teamkollege Aleksandar Dragovic blieb ohne Einsatzminuten.


Kommentieren


Schlagworte