Exklusiv

Feuer am Dach: Obmann des Siedlerbunds unter Druck

In einer außerordentlichen Generalversammlung der Wohnbaugenossenschaft Siedlerbund (GHS) am Montag soll Langzeit-Obmann Josef Altenweisl abgewählt werden.

Josef Altenweisl, geschäftsführender Vorstandsobmann der Baugenossenschaft GHS.
© Oblasser

Von C. Oblasser und P. Nindler

Innsbruck, Lienz – Beim Siedlerbund (GHS) ist Feuer am Dach. Die 4400 Mitglieder sind für Montag, 28. September, zu einer außerordentlichen Generalversammlung geladen, bei der es um die Zukunft der Wohnbaugenossenschaft mit Büros in Innsbruck und Lienz geht. Dass die Versammlung in Lienz stattfindet und nicht in Innsbruck, ist nur einer von vielen Kritikpunkten gegen Langzeit-Obmann Josef Altenweisl. Dass er sie über Wochen hinausgezögert hat, ebenfalls.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte