Fast 90 Flüchtlinge aus dem Ärmelkanal gerettet

Französische Schiffe haben fast 90 in Seenot geratene Flüchtlinge aus dem Ärmelkanal gerettet. Insgesamt 88 Menschen hatten versucht, mit untauglichen Booten nach Großbritannien zu gelangen, wie die französischen Behörden am Dienstagabend mitteilten. Es gab fünf verschiedene Rettungseinsätze.

Die Flüchtlinge versuchten demnach mit Kajaks oder anderen Booten die Überfahrt über die stark befahrene Wasserstraße zwischen Frankreich und Großbritannien. Die geretteten Flüchtlinge wurden dem französischen Grenzschutz übergeben.

Seit Jänner wurden mehr als 1.300 Flüchtlinge aus dem Ärmelkanal gerettet, wie eine Zählung der Nachrichtenagentur AFP auf Grundlage offizieller Zahlen ergab. Da Fähren streng kontrolliert werden, versuchen die Menschen es häufig mit Schlauchbooten oder sogar mit einfachen Bojen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte