Mit Straßenkreide „für eine lebenswerte Welt“ am Heldenplatz

Kinder, Jugendliche und Familien haben am Donnerstag am Wiener Heldenplatz aufgezeigt, wie „eine lebenswerte Welt“ aussehen könnte: SOS-Kinderdorf und Fridays for Future hatten ab dem frühen Nachmittag zu einer Straßenkreide-Malaktion aufgerufen, die bis in den Abend dauern sollte. Mit bunten Kunstwerken für Umweltschutz und gegen den Klimawandel wurde der Boden für den großen Klimastreik am Freitag bereitet: Groß und Klein zeichneten mit Kreide Bäume, Schaukeln, Regenbögen.

„Drei von vier Kindern und Jugendlichen fühlen sich im Kampf gegen den Klimawandel von uns Erwachsenen im Stich gelassen. Mit unserer Aktion auf dem Wiener Heldenplatz wollten wir den Ideen und Visionen der nächsten Generation eine Bühne bieten, die nicht mehr so leicht zu übersehen ist“, sagte Christian Moser, Geschäftsführer von SOS-Kinderdorf.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte