508 PSE: Stärkster Serien-Peugeot aller Zeiten

Zum 210-Jahres-Jubiläum der Löwenmarke gibt es ein 360 PS starkes 508-Derivat mit Plug-in-Hybridtechnik.

Peugeot wird den 508 PSE als Kombi und als Limousine produzieren.
© Peugeot

Paris – Das Kürzel PSE steht für Peugeot Sport Engineered – und es ziert zum ersten Mal ein neues Fahrzeug der Löwenmarke, nämlich den 508 PSE. Den haben die Franzosen eigens zum Feiern kreiert, nämlich als sichtbaren Hinweis auf den 210 Jahre währenden Bestand der Firma. Mit dem 508 PSE werden sie den „stärksten Serien-Peugeot aller Zeiten“ auf den Markt bringen, bestückt mit einem Benzinaggregat und zwei Elektromotoren, die für eine Systemleistung von 360 PS und ein maximales Drehmoment von 520 Newtonmetern stehen. Der Allradler – darstellbar als Limousine und als Kombi – beschleunigt in 5,2 Sekunden von null auf 100 km/h, von 80 auf 120 km/h in drei Sekunden und regelt erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h ab.

Dank der Verwendung eines Lithium-Ionen-Akkus fährt das Fahrzeug bis zu 42 Kilometer rein elektrisch, der Normverbrauch bewegt sich bei 2,03 Litern je 100 Kilometer; die CO2-Emissionen liegen folglich bei 46 Gramm je Kilometer. Um solche Werte zu erzielen, bedarf es aber hauptsächlich des Einsatzes im Kurzstreckenbereich mit häufiger Aufladung der Batterie.

Fünf verschiedene Fahrmodi prägen den 508 PSE, sie reichen von Electric über Comfort und Hybrid bis zu Sport und 4WD. Rein elektrisch fährt das Modell übrigens bis zu 140 km/h schnell, die Sporteinstellung dagegen verändert das Ansprechen der Lenkung, der Stoßdämpfer und Gaspedalannahme. Peugeot rechnet noch im Herbst mit den ersten Bestellungen des in Mulhouse (Frankreich) produzierten Modells, mit den ersten Auslieferungen dürfte im Frühjahr 2021 kalkuliert werden. Die Preise stehen allerdings noch nicht fest. (hösch)


Kommentieren


Schlagworte