Rodionov und Haas zogen in Hauptbewerb der French Open ein

Der letzte Tag in der Qualifikation für die Tennis-French-Open hat Österreichs Tennis zwei weitere Teilnahmen an den Einzel-Hauptbewerben gebracht. Jurij Rodionov siegte in einem Duell mit seinem Landsmann Sebastian Ofner 6:4,3:6,6:3 und steht damit erstmals in einem Major-Hauptfeld. Barbara Haas besiegte in der letzten Qualifikationsrunde die Rumänin Elina Gabriela Ruse 6:4,7:5. Fix im Hauptbewerb waren US-Open-Sieger Dominic Thiem und Dennis Novak gestanden.

Während Thiem in der ersten Runde auf den kroatischen Routinier Marin Cilic und Novak auf den deutschen US-Open-Finalisten Alexander Zverev trifft, bekommt es Rodionov erstmals mit dem Franzosen Jeremy Chardy und Hass mit der Taiwanesin Hsie Su-wei zu tun. Im Erfolgsfall könnte es in der zweiten Runde gegen die tschechische Vorjahresfinalistin Marketea Vondrousova gehen.

Rodionov befindet sich im Viertel von Dominic Thiem, zum Österreicher-Duell könnte es aber erst im Viertelfinale kommen. Mit Thiem, Rodionov und Novak befinden sich übrigens alle drei österreichischen Herren in der unteren Tableau-Hälfte, spielen damit ihre Erstrunden-Partien womöglich am gleichen Tag.


Kommentieren


Schlagworte