Mehr als 40 Kinder in Somalia aus Islamisten-Gewalt befreit

In Somalia hat das Militär nach eigenen Angaben am Samstag mehrere Dutzend Kinder aus der Gewalt der islamistischen Terrormiliz Al-Shabaab befreit. Bei der Aktion seien 16 mutmaßliche Islamisten getötet worden, sagte ein Militärkommandant. Die mehr als 40 Kinder sollten nach seiner Darstellung von der Miliz zu Kämpfern und Selbstmord-Attentätern ausgebildet werden. Jetzt sollen sie zurück zu ihren Familien kehren.

In dem verarmten Land am Horn von Afrika kämpft Al-Shabaab seit Jahren um die Vorherrschaft. Die Fundamentalisten kontrollieren weite Gebiete im Süden und Zentrum und verüben immer wieder Anschläge, auch in der Hauptstadt Mogadischu.


Kommentieren


Schlagworte