Bewusstlose in Tirol: Toxikologische Untersuchung ausständig

Im Fall zweier Personen in Innsbruck, die Freitagabend vor einem Lokal plötzlich zusammengebrochen waren, ist nun eine toxikologische Untersuchung noch ausständig. Auch die Getränke der 55-Jährigen und des 56-Jährigen wurden sichergestellt, hieß es am Sonntag von der Polizei gegenüber der APA. Es sei aber noch völlig unklar, wie oder warum es zu dem Vorfall gekommen war. Es werde in „alle Richtungen ermittelt“. Zuvor war bekannt geworden, dass keine Drogen im Spiel waren.

Der 56-Jährige konnte mittlerweile wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden, die 55-Jährige befand sich noch auf der Intensivstation. Es gehe ihr aber „den Umständen entsprechend gut“. Die beiden Betroffenen und weitere Zeugen wurden bereits von der Polizei befragt.

Die Angestellte eines Cafes und ein Gast saßen gegen 22.50 Uhr auf einer Bank vor dem Lokal und rauchten, der Gast trank ein Bier. Fast zeitgleich verloren die beiden das Bewusstsein, sie wurden in sehr kritischem Zustand in die Intensivstation der Klinik Innsbruck eingeliefert.


Kommentieren


Schlagworte