Barcelona startete mit Heim-4:0 gegen Villarreal in Saison

Der FC Barcelona hat sein erstes Spiel in der neuen Fußball-Saison souverän gewonnen. Der Vizemeister setzte sich am Sonntag bei der Premiere von Coach Ronald Koeman im Camp Nou gegen Villarreal mit 4:0 durch. Die Katalanen waren wegen ihrer Teilnahme am Champions-League-Finalturnier verspätet in die Meisterschaft eingestiegen.

Matchwinner für Barca war Ansu Fati. Der 17-Jährige erzielte die ersten beiden Tore (15., 19.) und holte den Elfmeter heraus, den Lionel Messi in der 35. Minute verwandelte. Der Argentinier wirkte nach dem Wechseltheater um seine Person und dem Abschied von Luis Suarez über weite Strecken lustlos. Das 4:0 von Barcelona entsprang einem Eigentor von Pau Torres (45.)

Suarez‘ Einstand bei Atletico Madrid ist indes ebenfalls geglückt. Der Fußball-Nationalspieler aus Uruguay erzielte in seinem ersten Spiel nach dem Wechsel vom FC Barcelona nach Madrid bei der Liga-Premiere des Clubs in der laufenden Saison gegen Granada am Sonntag zwei Treffer und steuerte eine Torvorlage bei. Atletico, das die ersten beiden Wochenenden spielfrei war, feierte zu Hause einen überzeugenden 6:1-Sieg.

Suarez wurde in der 70. Minute für Diego Costa eingewechselt, der gebürtige Brasilianer hatte in der 9. Minute das 1:0 erzielt. Dann netzte der 33-Jährige in der 85. und in der 93. Minute ein. Auch zwei andere Stürmer im Kader, Joao Felix (65.) und Marcos Llorente (72.), trafen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte