Zwei Segler starben in der Nordsee

Bei einem Bootsunglück in der Nordsee sind zwei Segler ums Leben gekommen. Das rund sieben Meter lange Boot der beiden Männer kenterte am Wochenende nordwestlich von Nordholz, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Montag in Bremen mitteilte. Die Segler waren offenbar am Samstagabend von der Insel Neuwerk aus in Richtung Festland aufgebrochen, dort aber nie angekommen.

Am Sonntagvormittag entdeckte die Besatzung einer Segeljacht das kieloben treibende Boot und alarmierte die Seenotretter. Gegen Sonntagmittag wurden die beiden nur noch leblos gefunden. Einer der Männer trieb im Wasser, den anderen fanden Taucher unter dem gekenterten Segelboot.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte