Exklusiv

Behörde stellte Schüttung in Gerlos mangels Bewilligung ein

Illegale Aushubdeponie oder Agrarstrukturmaßnahme in Gerlos? Damit beschäftigt sich nach einer Anzeige die Bezirkshauptmannschaft.

Auf diesem Bild war der Bagger oberhalb des Reitplatzes noch im Einsatz. Inzwischen wurden die Arbeiten behördlich eingestellt.
© TT

Von Angela Dähling

Gerlos – Die Anzeige, die vorige Woche per E-Mail im Büro der Naturschutzabteilung der Bezirkshauptmannschaft Schwaz landete, blieb nicht ohne Folgen. Nicht nur, weil der Anzeiger eine möglicherweise illegale Bodenaushubdeponie am Ortseingang von Gerlos ortete, sondern weil das Areal auf dem mitgeschickten Foto BH-Mitarbeiter Benjamin Hotter bekannt vorkam. Vor einigen Wochen hatte ihn nämlich ein Planer angerufen, der wissen wollte, ob es für Schüttungen in diesem Bereich eine naturschutzrechtliche Bewilligung brauche. Und Hotter hatte dies bestätigt. Um die Bewilligung war aber dann nicht angesucht worden.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte