Exklusiv

Seine eigene Ermordung angekündigt: Deutscher spurlos verschwunden

Das spurlose Verschwinden eines Deutschen in St. Anton wird immer rätselhafter. Der Mann befürchtete seinen Tod.

Symbolfoto
© APA

Von Thomas Hörmann

Innsbruck – „Hilfe, die wollen mich töten. Bitte begrabt mich neben Oma.“ So lautete der Inhalt einer SMS, die ein Deutscher am 25. September 2017 seiner Schwester schickte. Am nächsten Tag war der 35-jährige Adrian Lukas aus seinem Hotelzimmer in St. Anton verschwunden. Seither fehlt jede Spur vom Arbeiter aus Görlitz in Sachsen. Der Fall ist bis heute ungeklärt.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Schlagworte