Exklusiv

Wer hat nicht geputzt? TT-Ombudsmann zum Kleinkrieg im Stiegenhaus

Ein hochemotionales Thema, das bei Hausversammlungen wichtige Tagesordnungspunkte wie große Haussanierungen unbedeutend erscheinen lässt: Wer hat den Flur nicht geputzt?

Von Trotteln vom Dienst, Streithansln und Pedanten: Die Reinigung des Stiegenhauses ist vor allem eines – ein emotionales Thema.
© istock

Von Michaela S. Paulmichl

Innsbruck – Kommt es unter den Bewohnern eines Mehrparteienhauses zum Streit, ist fast immer Lärmbelästigung die Ursache. „Bei den meisten Beschwerden geht es darum, dass sich Nachbarn nicht an die Ruhezeiten halten“, sagt Heidi Geisler, die bei der Neuen Heimat den Geschäftsbereich Hausverwaltung leitet. Ebenfalls ganz vorne unter den „Top 10“ der Auslöser für Kleinkriege unter Nachbarn: die Reinigung des Stiegenhauses.

In seinem Wohnhaus in Innsbruck schaut es „wild aus“, meint etwa ein Leser, der sich ratsuchend ans Ombudsteam wandte. Ein Bewohner hält sich nicht an den Putzplan, weshalb es immer wieder zu Konflikten kommt. „Was kann ich dagegen tun?“, fragt er.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte