Facebook verbietet vor US-Wahl Werbung gegen Wahlmethoden

Facebook unterbindet vor der US-Präsidentenwahl Werbung, die von Wahlmanipulation spricht oder sich gegen bestimmte Wahlmethoden richtet. Einschlägige Anzeigen sowie Einträge, die vorzeitige Ansprüche auf einen Wahlsieg anmeldeten, würden verboten, kündigte das Online-Netzwerk am Mittwoch an. Der Schritt kam, nachdem US-Präsident Donald Trump in der TV-Debatte mit Herausforderer Joe Biden bekräftigte, die Wahl am 3. November könnte durch die Briefwahl „manipuliert“ werden.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte