ÖNB unterzieht Papyrusmuseum einem Relaunch

Am kommendem Montag wird das Papyrusmuseum der ÖNB in der Neuen Burg geschlossen, um einem Relaunch unterzogen zu werden. Das erneuerte und erweiterte Museum soll laut Nationalbibliothek im März 2021 eröffnen. Im Rahmen der „ORF-Museumszeit“ kann man die „alte“ Version mit ihren 300 Objekten ägyptischer Kultur noch am Samstag und Sonntag besichtigen.

Geplant wird der Relaunch des Museums vom Architekturbüro BWM Architekten, das für die Österreichische Nationalbibliothek bereits das Literaturmuseum sowie das Haus der Geschichte Österreich gestaltet hat. Das neue Museum werde künftig Platz für 400 Originalobjekte bieten und umfasst u.a. einen großen Multimedia-Tisch zur Erforschung ausgewählter Papyri, einen Erlebnisraum zum antiken Totenkult und einen erweiterten Kinderbereich.

)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte