Lexus überarbeitet Flaggschiff LS

Die Nobeltochter von Toyota, Lexus, überarbeitet ihre Luxuslimousine LS500h.
© Lexus

Wien – Anfang 2021 will Lexus den facegelifteten LS ausliefern: Die Edellimousine wird dann mit neuen Technologien bestückt sein, vor allem betont der Hersteller die Steigerung des Fahrkomforts. Dabei haben sich die zuständigen Techniker auf einige Details besonders konzentriert, etwa auf die Verbesserung der Reifenqualität (Verringerung der vertikalen Steifigkeit der Wände), auf die Optimierung der adaptiven Dämpfer (Verwendung eines neuen Hubmagnets) und Anpassungen bei der Steifigkeit an den Stabilisatoren. Teil des Facelifts sind ein neues Multimediasystem und ein „optimiertes“ Touchpad.

Auch dem Hybridantrieb stellten sich die Ingenieure, der Akku soll mit dem Update den Elektromotor in einem „breiteren Bereich“ als bisher unterstützen. Dies wirkt sich vorteilhaft in bestimmten Fahrsituationen aus, etwa beim Anfahren bei Kreuzungen oder beim Ausparken. (TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte