Jäger traf Frau mit Schrotkugeln

Ein 78 Jahre alter Jäger hat am Donnerstag in Prottes nahe Gänserndorf eine 37-Jährige mit Schrotkugeln getroffen. Der Niederösterreicher hatte mit einer Schrotflinte senkrecht in die Luft geschossen, um Stare abzuwehren. Die Frau, die zu diesem Zeitpunkt rund 250 Meter vom Schützen entfernt gewesen sein soll, wurde von den herabfallenden Projektilen getroffen. Verletzt wurde sie nicht.

Der Jäger will die 37-Jährige laut Landespolizeidirektion Niederösterreich vor dem Schuss nicht wahrgenommen haben. Nachdem die Frau den Vorfall gemeldet hatte, nahmen Beamte den Senioren im Zuge einer Alarmfahndung vorübergehend fest. Gegen den 78-Jährigen wurde ein Waffenverbot ausgesprochen, die Flinte wurde sichergestellt. Der Beschuldigte wurde zudem der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt. Im Raum steht der Verdacht der Gefährdung der körperlichen Sicherheit.


Kommentieren


Schlagworte