Angelobung von 150 Rekruten in St. Johann ganz ohne Öffentlichkeit

150 Rekruten wurden gestern Vormittag in der Wintersteller-Kaserne in St. Johann angelobt.
© Harald Angerer

St. Johann i. T. – Feierlich, aber doch ganz anders stellte sich die gestrige Angelobung von 150 Rekruten in der Kaserne St. Johann dar. Üblicherweise finden diese Veranstaltungen im öffentlichen Raum und vor allem mit Familien und Freunden der Jungsoldaten statt. Doch aufgrund der Covid-19-Pandemie war dieses Mal eben alles anders.

Der neue Kommandant Thomas Preissler.
© Appeltauer / MilKdo Tirol

Unter Beisein des Vizebürgermeisters von St. Johann, Georg Zimmermann, und NR Hermann Gahr wies dabei der Militärkommandant von Tirol, Ingo Gstrein, auf die aktuelle Covid-Lage in Tirol hin. „Speziell die Corona-Krise hat gezeigt, wie verwundbar gerade unsere Gesellschaft, unsere Wirtschaft, unsere Heimat sind. Das Bundesheer bietet dazu Schutz und Hilfe, und als Soldat sind Sie nun Mitglied dieser so wichtigen Einsatzorganisation und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherstellung unser Lebensgrundlagen in Österreich“, sagte Gstrein.

Bereits am Donnerstag fand der Führungswechsel beim Heereslogistikzentrum St. Johann statt. Ebenfalls unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Thomas Preissler hat die Führung von Hermann Tischler übernommen. (aha, TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte