Weißrussland: Frauen protestieren gegen Lukaschenko

Trotz wachsenden Drucks in Weißrussland (Belarus) wollen Frauen am Samstag zu Tausenden gegen Machthaber Alexander Lukaschenko protestieren. Die Demonstrantinnen versammeln sich wie jeden Samstag am Nachmittag in der Innenstadt. Die Proteste richten sich gegen Polizeigewalt und massenhafte Festnahmen, wie die Organisatorinnen mitteilten. Die traditionelle Samstagdemonstration sei als ein „Blumenmarsch“ geplant, hieß es.

Die Demonstrantinnen wurden aufgerufen, vorsichtig zu sein und sich unter die Fußgänger zu mischen. Es ist das achte Wochenende in Folge mit großen Protesten gegen den als „letzten Diktator Europas“ verschrienen Lukaschenko. Höhepunkt ist der Sonntag mit womöglich bis zu Hunderttausenden Demonstranten. Nach der Wahl hatte sich Lukaschenko ungeachtet einer merkbaren Wechselstimmung mit 80,1 Prozent der Stimmen zum Sieger ausrufen lassen. Damit begannen die größten Proteste in der Geschichte des Landes. Mehrere Menschen starben, es gab Hunderte Verletzte und mehr als 10.000 Festnahmen.


Kommentieren


Schlagworte