Heißestes Jahr auf Antarktischer Halbinsel seit Jahrzehnten

Das Jahr 2020 ist auf der Antarktischen Halbinsel das heißeste seit mehr als drei Jahrzehnten. Zwischen Jänner und August lag die Temperatur auf der Halbinsel - dem nördlichsten Teil des antarktischen Festlands - laut einer am Freitag veröffentlichten Studie chilenischer Forscher bei zwischen zwei und drei Grad Celsius und damit mehr als zwei Grad über den üblichen Werten.

Am nördlichsten Ende der Antarktischen Halbinsel lag die durchschnittliche Maximaltemperatur in diesem Jahr bisher über dem Gefrierpunkt. „Das ist seit 31 Jahren nicht mehr vorgekommen“, erklärte der Klimatologe Raul Cordero vom chilenischen Antarktisinstitut (Inach). Cordero sprach von „alarmierenden“ Daten.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte