Arizona Coyotes trennen sich von Grabner

Die Arizona Coyotes trennen sich nach zwei Jahren vom österreichischen Eishockey-Stürmer Michael Grabner. Der Club der National Hockey League (NHL) setzte den Villacher zwei Tage vor seinem 33. Geburtstag auf die „Waiver List“ mit der Absicht, den noch ein Jahr laufenden Vertrag mittels „buyout“ zu beenden. Grabner war im Sommer 2018 von den New Jersey Devils zu den Coyotes gewechselt und hatte einen Dreijahresvertrag mit jährlich 3,35 Millionen Dollar unterzeichnet.

Im Dezember 2018 hatte sich der pfeilschnelle Stürmer eine schwere Augenverletzung zugezogen, kam aber zurück und erzielte in der abgelaufenen Saison in 46 Grunddurchgangsspielen acht Tore. Grabner verlor seinen Stammplatz im Team, rutschte aber wegen einer Verletzung eines Mitspielers wieder in die Mannschaft und steuerte im Play-off in neun Partien drei Tore bei.

Grabner wird nun wohl Free Agent und kann sich ab 9. Oktober einen neuen Club suchen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte