Drei positive Coronatests bei Salzburg nach Tel-Aviv-Spiel

Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat am Sonntagvormittag über positive Coronatests von drei Spielern informiert. Die ersten Tests nach dem Play-off-Spiel der Champions League bei Maccabi Tel Aviv in Israel hätten diese Befunde ergeben, teilte der Club in den sozialen Netzwerken mit. Die Betroffenen, deren Namen nicht genannt wurden, seien aktuell symptomfrei und hätten sich in Quarantäne begeben. Sie fallen für das Bundesligaspiel gegen TSV Hartberg am Nachmittag aus.

Der Rest des Teams begab sich laut Mitteilung in Mannschaftsquarantäne. Das bedeutet, dass sich die Spieler und Betreuer nur zwischen Wohnung und Trainings- sowie Spielort bewegen dürfen. Alle Nationalteameinladungen der Spieler von Red Bull Salzburg für die kommenden zwei Wochen sagte der Club ab. Im ÖFB-Team sind davon Keeper Cican Stankovic und Andreas Ulmer betroffen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte