Augsburg verpasste mit 0:0 in Wolfsburg Sprung auf Platz 1

Der FC Augsburg hat die große Chance verpasst, zum ersten Mal in seiner Geschichte die Tabellenführung der deutschen Fußball-Bundesliga zu übernehmen. Beim VfL Wolfsburg spielte das Überraschungsteam am Sonntag nur 0:0. Augsburg ist neben Union Berlin der einzige aktuelle Bundesligist, der noch nie nach einem kompletten Spieltag auf Platz eins stand.

Trotz mehrerer guter Möglichkeiten für beide Teams blieb das Spiel am Ende torlos. Der VfL bemühte sich vergeblich, seinen ersten Heimsieg in der Liga seit dem 23. Februar zu schaffen. Xaver Schlager wurde von Wolfsburg-Trainer Oliver Glasner bis zur 63. Minute eingesetzt, für Augsburg stürmte Michael Gregoritsch bis zur 57. Minute.

Bei beiden Clubs war die Vorbereitung auf dieses Spiel erheblich beeinträchtigt. Augsburgs Trainer Heiko Herrlich war zwei Tage zuvor mit einem Pneumothorax ins Krankenhaus eingeliefert worden. Beim VfL fehlte nicht nur der Schweizer Nationalspieler Renato Steffen nach einem positiven Corona-Test. Die Mannschaft musste auch noch in nur kurzer Zeit ihr bitteres Scheitern in der Europa-League-Qualifikation verdauen, das sie am Donnerstagabend bei AEK Athen erst in der letzten Minute er Nachspielzeit ereilte.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte