LASK-Gegner Tottenham düpierte ManUnited mit 6:1

Trainer Jose Mourinho hat mit Tottenham Hotspur einen deutlichen Sieg bei seinem Ex-Club Manchester United gefeiert. Nach einem turbulenten Start mit frühem Rückstand deklassierte der erste Europa-League-Gegner des LASK den englischen Fußball-Rekordmeister am Sonntag in Old Trafford mit 6:1. Trainer Ralph Hasenhüttl kam indes mit Southampton zum zweiten Saisonsieg, West Bromwich Albion wurde zuhause mit 2:0 besiegt. Rapids EL-Gegner Arsenal schlug Sheffield United mit 2:1.

Eine halbe Minute war in Manchester gespielt, als das Heimteam einen Foul-Elfmeter zugesprochen bekam, den Bruno Fernandes (2.) zum 1:0 nutzte. Es war der einzig positive Moment für die „Red Devils“ in 45 Minuten, die mit 1:4 im höchsten Halbzeit-Rückstand für United seit Start der Premier League 1992 enden sollten.

Tanguy Ndombele (4.) und Son Heung-min (7.) drehten die Partie für die Gäste aus London, ehe sich United-Angreifer Anthony Martial in der 28. Minute eine Tätlichkeit leistete und vom Platz flog. Danach trafen Harry Kane (31.), Son (37.), Serge Aurier (51.) und erneut Kane (79./Elfmeter) für die Gäste, was schließlich ein „Tennis-Ergebnis“ zur Folge hatte.

Auch der Auftaktgegner von Rapid in der Europa League, Tottenhams Lokalrivale Arsenal, kam zum nächsten Erfolgserlebnis. Gegen Sheffield United agierten die „Gunners“ fast eine Stunde lang harmlos, bis Trainer Mikel Arteta mit Offensivspieler Nicolas Pepe in der 58. Minute den Sieg einwechselte. Bukayo Saka (61.) und Pepe (64.) schossen Arsenal 2:0 in Führung, der Anschlusstreffer von David McGoldrick (83.) kam für Sheffield zu spät.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Hasenhüttls „Saints“ gewannen ihr Heimspiel gegen das weiter sieglose West Bromwich Albion mit 2:0 (1:0) und schoben sich ins Tabellenmittelfeld vor. Moussa Djenepo (41.) und mit einem herrlichen Volley Oriol Romeu (69.) erzielten die Tore beim zweiten Erfolg hintereinander.

Southampton hat sich zudem mit dem französischen Mittelfeldspieler Ibrahima Diallo verstärkt. Er kommt vom französischen Erstligisten Brest, laut britischen Medienberichten soll Southampton zwölf Millionen Pfund (13,23 Mio. Euro) Ablöse zahlen.

Leicester City gab in der vierten Runde erstmals Punkte ab. Die Foxes unterlagen West Ham United zu Hause mit 0:3 (0:2). Der ehemalige ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs saß bei den Gastgebern auf der Ersatzbank.


Kommentieren


Schlagworte