Thiem nach Fünf-Satz-Krimi im French-Open-Viertelfinale

Dominic Thiem hat am Sonntag mit weit mehr Mühe als erwartet zum fünften Mal en suite das Viertelfinale der French Open erreicht. Österreichs Tennis-Star und US-Open-Sieger eliminierte im großteils bei geschlossenem Dach absolvierten Achtelfinale Wawrinka-Bezwinger Hugo Gaston aus Frankreich (ATP-239.) erst nach 3:32 Stunden mit 6:4,6:4,5:7,3:6,6:3. Im Viertelfinale am Dienstag trifft Thiem nun auf seinen Tour-Freund Diego Schwartzman (ARG-12).

Thiem ist erst der achte Spieler in der Profi-Ära, dem es gelungen ist, fünf Mal in Folge die Runde der letzten acht in Roland Garros zu erreichen. Wert ist dieser Viertelfinaleinzug 283.500 Euro brutto sowie 360 ATP-Zähler. Thiem und Rafael Nadal trennen nun nur noch je ein Sieg vom großen Halbfinalschlager gegeneinander.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte