Locarno Filmfestival: Nadia Dresti interimistische Leiterin

Nach dem überraschenden Abgang der künstlerischen Leiterin des Locarno Filmfestival, Lili Hinstin, übernimmt deren Stellvertreterin Nadia Dresti „in den nächsten Wochen“ vorerst interimistisch die Führung. Dresti stammt aus Locarno und ist neben dem Festival auch für die Koordination von Locarno Pro (vormals Industry Office) verantwortlich, hieß es in einer Aussendung am Montag.

Dresti war ursprünglich Marketingleiterin der 20th Centrury Fox Schweiz und während acht Jahren Mitglied der Kommission für Filmkultur, Filmförderung und Marketing des Bundesamtes für Kultur (BAK). Von 2012 bis 2019 fungierte sie als Mitglied der Eidgenössischen Filmkommission des BAK. 2018 wurde sie an die Spitze der Ticino Film Commission berufen und beriet in dieser Funktion das Locarno Filmfestival in internationalen Filmbelangen.

Darüber hinaus hat der Exekutivausschuss des Locarno Filmfestivals unter der Leitung von Marco Solari „nach eingehenden Analysen erste Schlussfolgerungen für die Besetzung der freigewordenen künstlerischen Leitung gezogen“ und will diese nun dem Verwaltungsrat vorlegen. Zum Abgang von Hinstin hieß es vor zehn Tagen, es habe „unterschiedliche Auffassungen über die Zukunftsstrategie“ gegeben.

In der Mitteilung von Montag kündigte das Locarno Filmfestival zudem an, dass der Zuständigkeitsbereich der Vizedirektorin Simona Gamba erweitert werde. Gamba soll künftig die digitalen Aktivitäten des Festivals stärken. Die Amerikanerin und gebürtige Turinerin ist seit 2019 Vizedirektorin und seit diesem Jahr Kommunikationsleitern.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte