Infrastrukturministerin Gewessler in Selbstisolation

Infrastrukturministerin Leonore Gewessler (Grüne) hat sich am Dienstag in Selbstisolation begeben. Wie ihr Büro mitteilte, hatte sie Kontakt mit einer potenziell Corona-infizierten Person und sei damit eine potenzielle K(ontakt)1-Person. In Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden befindet sich Gewessler aktuell in Selbstisolation und wird getestet. Die wegen des Corona-Falls im Bundeskanzleramt durchgeführten Corona-Tests der anderen Regierungsmitglieder fielen negativ aus.

Nachdem ein enger Mitarbeiter von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) positiv getestet worden war, hatten am Montag weitere Testungen im Umfeld der Regierung stattgefunden. Bisher einzig bekannter positiver Test ist ein Mitarbeiter von Magnus Brunner (ÖVP), Staatssekretär im von Gewessler geführten Infrastrukturressort. Brunner selbst befindet sich bis auf „weiteres in häuslicher Quarantäne“. Ein erster Test am Montagabend war bereits negativ.

Der Wiener ÖVP-Chef und Finanzminister Gernot Blümel nimmt nach den negativen Corona-Testergebnissen wieder Termine wahr. Auch die Teilnahme an den Fernsehdiskussionen zur Wien-Wahl wird wie geplant erfolgen, teilte sein Büro der APA mit. Blümel hatte am Montag die TV-Duelle der Puls-Sender ausgelassen.

Auch andere Regierungsmitglieder hatten am Montag vorsichtshalber alle Termine abgesagt. So strichen auch Bundeskanzler Kurz und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) umgehend ihren geplanten Auftritt bei der Pressekonferenz zu den Festspielhäusern, als sie am Weg nach Salzburg vom positiven Testergebnis erfuhren.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die Regierungssitzung am Mittwoch wird virtuell abgehalten. Es handle sich um eine „reine Vorsichtsmaßnahme“, betonten die Sprecher von Kurz und Kogler. In welcher Form die Öffentlichkeit nach der Regierungssitzung informiert wird, also ob es wie üblich ein Pressefoyer mit Journalisten geben wird, war zunächst noch unklar.


Kommentieren


Schlagworte