Exklusiv

Haare für die, die keine haben: Friseurschüler sammeln für Kinder

Kranken Kindern, die eine Perücke brauchen, soll geholfen werden. Das haben sich 36 angehende Tiroler Friseure vorgenommen.

Schüler an der Tiroler Berufsschule für Friseure in Innsbruck sammeln Haarspenden.
© TT/Rachlé

Von Andrea Wieser

Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Das ist die Idee von 36 Schülern an der Tiroler Berufsschule für Friseure in Innsbruck. Was liegt da näher, als die eigenen Kompetenzen einzusetzen? Und die liegen natürlich beim Haarschnitt. Unter der Leitung von Sibylle Stelzhammer und Klaus Geiswinkler wagen sich die jungen Leute an ein heikles Thema.

Gemeinsam mit dem Verein „Die Haarspender" sammeln sie Haarspenden, damit daraus Perücken für krebskranke Kinder und jene mit der Erkrankung Alopecia — dabei handelt es sich um eine Hauterkrankung, die zum kompletten Haarausfall führen kann — geknüpft werden können.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte