Bundesgeld für Kinder und ältere Menschen in Tirol

Kitzbühel, Kufstein – Durch das im Nationalrat beschlossene Kommunale Investitionsgesetz sollen Gemeinden, die für die Daseinsvorsorge in den Regionen und als Investor der heimischen Wirtschaft eine wichtige Rolle einnehmen, unterstützt werden.

„Mit dem Zuschuss werden bis zu 50 Prozent der Kosten vom Bund übernommen“, freut sich darüber Nationalrat Josef Hechenberger (ÖVP) und führt ein paar Beispiele an: So planen die Gemeinden Kössen und Schwendt, ihren Zuschuss für die Errichtung eines Sozialzentrums zu verwenden. Darin sollen 40 Pflegezimmer, acht Einheiten für betreutes Wohnen, der Sozialsprengel und eine Arztpraxis Platz finden. Der Gemeinde Kössen kommen von der Gemeindemilliarde insgesamt 455.000 Euro zu. „Auch Schwendt wird einen Teil der ihr zuerkannten Summe dafür verwenden und somit eine qualitätsvolle Pflege unserer Einwohner sichern“, erklärt Kössens BM Reinhold Flörl.

Intention der Gemeindemilliarde ist es auch, dass 20 Prozent der Zuschüsse von den Gemeinden für Ökologisierungsmaßnahmen verwendet werden. „Diesem Bestreben kommen wir nach, indem wir ökologische Dämmmaterialien verwenden und den Energiebedarf des Gebäudes durch ein intelligentes Beleuchtungssystem und eine Erdwärmepumpe optimieren“, führt Reinhold Flörl weiter aus.

Die Gemeinde St. Ulrich plant die Errichtung eines Rettungszentrums, in dem die Bergrettung, Wasserrettung und Lawinenkommission Platz finden sollen, mit dem Zuschuss aus dem Gemeindepaket zu finanzieren. In Reith bei Kitzbühel wird in die Bildung und in die Kinderbetreuung investiert. Auch die Gemeinde Erl hat für die Erschließung des Weilers Steigental mit einem Abwasserkanal die Gemeindemilliarde abgerufen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Hechenberger berichtet, dass in den Bezirken Kitzbühel und Kufstein bereits 2,7 Millionen Euro für Gemeindeprojekte ausbezahlt wurden. (TT, mm)


Kommentieren


Schlagworte