Revolte in Flüchtlingseinrichtung auf Sizilien: Verletzte

In einer Flüchtlingseinrichtung im sizilianischen Agrigent ist am Mittwoch eine Revolte ausgebrochen. 65 tunesische Migranten setzten Matratzen in der Flüchtlingseinrichtung in Brand und verwüsteten die Einrichtung. Sie bewarfen Sicherheitskräfte mit Gegenständen. Drei Polizisten wurden verletzt. Einige Asylsuchende verließen zudem die Unterkunft, in der sie nach ihrer Ankunft eine Quarantäne verbringen mussten.

Sie werden derzeit gesucht, berichteten italienische Medien. Die Polizei beklagte, dass Revolten in Flüchtlingseinrichtungen mittlerweile immer häufiger vorkommen. Migranten würden sich weigern, die wegen der Corona-Pandemie verpflichtende Quarantäne im Hotspot zu verbringen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte