Exklusiv

Gemeinde Hippach schob Grundverkauf Riegel vor: Rechtsstreit drohte

Das Garberfeld bleibt Freiland. Der Gemeinde war der Ankauf einst zu teuer. Der Privatverkauf wurde nun verhindert – ein Rechtsstreit drohte.

Zwölf Jahre lang versuchte die Erbengemeinschaft vergeblich, das Freiland gewinnbringend zu verkaufen.
© Dähling

Von Angela Dähling

Hippach – Es wurde vielfach begehrt, das so genannte Garberfeld. Dabei handelt es sich um ein 20.446 Quadratmeter großes Feld am nordöstlichen Ortsanfang von Hippach, das einer Erbengemeinschaft gehört, die es seit zwölf Jahren veräußern will.

Doch nun ist wieder ein Verkauf geplatzt und daher bleibt die Wiese eine Wiese. „Sie wird nun an den Kramerwirt in Mayrhofen, der das Areal eigentlich kaufen wollte, verpachtet. Er baut dort Weizen an“, erzählt Herbert Stauder als Sprecher der Erbengemeinschaft auf Anfrage der TT. Nachsatz: „Wir müssen nicht verkaufen und der Grund wird ja mehr wert mit jedem Jahr.“

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte