Mindestens acht Tote bei Gasexplosion in Nigeria

Bei einer Explosion einer Gasanlage sind in der nigerianischen Großstadt Lagos mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich Donnerstagfrüh, teilte der Rettungsdienst Nema mit. Er geht davon aus, dass sich die Opferzahl im Laufe des Tages noch erhöhen könnte. Nach einer ersten Bilanz wurden mindestens 25 Gebäude, mehrere Geschäfte sowie eine Volksschule zerstört.

Laut Nema-Sprecher Ibrahim Farinloye hatten Funken eines defekten Generators bei einem Gas-Lastzug eine Explosion ausgelöst, der Laster wurde von der Wucht über die Straße geschleudert. Der Lastwagen hatte gerade mit dem Entladen begonnen.

Es ist bereits die zweite schwere Explosion in Lagos innerhalb weniger Wochen. Am 23. September hatte es ein ähnliches Unglück gegeben. Der westafrikanische Staat Nigeria ist einer der wichtigsten Erdöl- und Gasproduzenten des Kontinents.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte