In Tschechien beginnen Stichwahlen zum Senat

In Tschechien beginnt am Freitag die zweite Runde der Teilsenatswahlen. In 26 Wahlbezirken treffen Stichwahl-Kandidaten aufeinander. Nur ein Bewerber hatte bereits in der ersten Runde vor einer Woche die absolute Mehrheit erreicht. Die Wahllokale öffnen um 14.00 Uhr. Die Bürger können ihre Stimme auch noch am Samstag abgeben. Überschattet werden die Abstimmungen von rapide steigenden Corona-Infektionszahlen.

Menschen, die sich in Quarantäne befinden, konnten ihre Stimme bereits am Mittwoch in besonderen „Drive-in-Wahllokalen“ aus dem Auto abgeben.

Alle zwei Jahre wird ein Drittel der insgesamt 81 Sitze im Oberhaus des Parlaments neu bestimmt. Die Kammer hat ein Mitspracherecht bei der Gesetzgebung und kann Verfassungsänderungen verhindern. Derzeit haben mehrere konservative Oppositionsparteien zusammen die Mehrheit im Senat. Der Senatsvorsitzende Milos Vystrcil hatte jüngst mit einer Reise nach Taiwan Aufsehen erregt und Unmut in China hervorgerufen, das den Inselstaat als eine abtrünnige Provinz betrachtet.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte