Exklusiv

Lawinenwarner Mair: „Stellen uns auf sehr speziellen Winter ein“

Lawinenwarner Rudi Mair geht davon aus, dass wegen Corona heuer besonders viele Menschen im freien Skiraum unterwegs sein werden.

Die Corona-Pandemie dürfte dafür sorgen, dass deutlich mehr Menschen aufs Tourengehen umsatteln.
© Getty Images/iStockphoto

Von Nikolaus Paumgartten

Innsbruck – Kein Après-Ski, die Angst vor einer Ansteckung im dichten Gedränge einer Gondel und dazu die Unsicherheit, ob und welche Bergbahnen heuer überhaupt ihren Betrieb aufnehmen werden. „Wir stellen uns auf einen sehr speziellen Winter ein“, meint daher Rudi Mair, Leiter des Lawinenwarndienstes (LWD) Tirol. Er geht davon aus, dass aufgrund der zahlreichen Unsicherheitsfaktoren diesen Winter viele Skifahrer dem organisierten Skibetrieb zumindest vorüber­gehend den Rücken kehren und das Tourengehen für sich entdecken. Mair rechnet daher damit, dass heuer deutlich mehr Menschen als in den vergangenen Jahren im freien Skiraum unterwegs sein werden.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte