Parlamentswahl in Litauen - Bund der Bauern und Grünen vorne

Bei der ersten Runde der Parlamentswahlen in Litauen liegt der Bund der Bauern und Grünen nach Auszählung von etwas mehr als 60 Prozent der Wahlbezirke vorn. Die Partei aus der politischen Mitte erhielt 21,1 Prozent der Stimmen, wie die Wahlkommission in Vilnius am Sonntagabend mitteilte. Die konservative Oppositionspartei Vaterlandsunion liegt demnach mit 17,8 Prozent auf dem zweiten Rang.

Danach folgen die populistische Arbeitspartei mit 12,6 Prozent und die Sozialdemokraten mit 10,7 Prozent. Experten gehen davon aus, dass die Konservativen und die Sozialdemokraten nach Auszählung der restlichen Stimmen noch zulegen werden.

Von den übrigen 13 politischen Kräften, die bei der Wahl angetreten waren, könnten den Angaben zufolge drei weitere den Sprung ins Parlament des EU-Landes schaffen. Das vorläufige Endergebnis wird am Montag erwartet. Die Wahlbeteiligung war mit 47,2 Prozent niedriger als bei der Wahl vor vier Jahren.

Die Abstimmung am Sonntag war der erste von zwei Wahlgängen: Die Wähler entschieden zunächst über 70 Sitze im Parlament nach dem Verhältniswahlrecht. In zwei Wochen werden sie dann über 71 Direktmandate in der Volksvertretung Seimas abstimmen.


Kommentieren


Schlagworte