Pflegeausbildung in Kufstein und St. Johann erweitert

Gesundheits- und Krankenpflegeschule Kufstein – St. Johann startet ins Jahr 2021.

St. Johann i. T., Kufstein – Gerade die Corona-Krise hat wieder gezeigt, wie wichtig die Arbeit der Pflegekräfte ist. Die Zahl alter, pflegebedürftiger Menschen in Tirol wird in den nächsten Jahren steigen. „Dadurch steigt auch der Bedarf an medizinischer Versorgung und in der Altenpflege. Zusätzlich erschwert wird die Situation dadurch, dass viele Pflegefachkräfte selbst ins Pensionsalter kommen“, schildert Manfred Dag, der Leiter des AMS Kitzbühel. Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule Kufstein & St. Johann hat eine Bedarfserhebung an Pflegepersonal durchgeführt. „Zurzeit fehlen ca. 140 Vollzeitpfleger im Bezirk Kitzbühel, das zeigt deutlich, wie hoch der Bedarf an Fachkräften in der Pflege ist“, ergänzt Claudia Schweiger, die Direktorin der Schule.

Grundvoraussetzung für eine flächendeckende und qualitativ hochwertige Pflege und Betreuung ist vor allem das gut ausgebildete Personal. Daher sei es wichtig, das Ausbildungsangebot weiter auszubauen. Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule bietet mehrere Ausbildungen an, etwa die Heimhilfeausbildung in St. Johann.

Die neue Pflegeassistenz-Ausbildung am Standort Kufstein soll die Vereinbarkeit mit einer Familie erhöhen. „Unsere familienfreundliche Pflegeassistenzausbildung verteilt die Theoriestunden auf die Vormittage von Montag bis Freitag“, sagt Schwaiger.

Zeitgleich startet in St. Johann eine Vollzeitausbildung zur Pflegeassistenz. „Zusätzlich zum Ausbau des Ausbildungsangebots braucht es auch finanzielle Anreize, damit sich Beschäftigte und Arbeitslose die Ausbildung leisten können“, ist Dag überzeugt. Die Pflegestiftung Tirol bietet arbeitssuchenden Personen die Chance, eine Ausbildung im Altenpflege- und Sozialbetreuungsbereich mit einer bereits fixen Jobzusage zu absolvieren. (TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte