Exklusiv

Tilg rollt Reform der Heimtarife auch 2021 nicht aus

Gesundheitslandesrat hält einheitliche Tagsatzkalkulation noch nicht für gescheitert. Pilotphase wird um ein Jahr verlängert, weiterer Fahrplan ungewiss.

Landesrat Bernhard Tilg verschiebt die Tarifreform erneut.
© Thomas Boehm / TT

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Die Reform der Tariflandschaft im Tiroler Wohn- und Pflegeheimbereich mit seinen über 90 Einrichtungen, 6400 Bewohnern und 5200 Arbeitnehmern ist ein wichtiger Eckpfeiler für das hiesige Pflegesystem. Ein weiterer ist der – noch laufende – Prozess der Gehaltsanpassungen. Über allem thront der Strukturplan Pflege, der im Jahr 2022 ausläuft. Und an dessen Überarbeitung bereits im kommenden Jahr begonnen werden muss.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte