Favoritin für Topjob im Rathaus zieht zurück

Innsbruck – Zwei Bewerber – ein Mann und eine Frau – stehen noch in der engeren Auswahl um den Rathaus-Spitzenjob in der Magistratsdirektion. Nach politischen Debatten um Betrauung und Bestellung der Position hat Bürgermeister Georg Willi (Grüne) den Posten bekanntlich ausschreiben lassen. Anfang nächster Woche soll nun die Entscheidung fallen. Die externe Personalagentur hat unter den neun Bewerbern die drei qualifiziertesten ausgewählt und zum Hearing am Montag eingeladen. Eine dieser drei – jene Kandidatin, die als Willis Favoritin galt – hat ihre Bewerbung

allerdings mittlerweile zurückgezogen. Die beiden verbliebenen Bewerber verfügen über langjährige Erfahrung im öffentlichen Dienst. Das Rennen um den Topjob im Rathaus zwischen den beiden Kandidaten gilt als offen. (dd)


Kommentieren


Schlagworte