„Herlinden“ stifteten eine weitere Linde in Innsbruck

Am Tummelplatz bei Amras tummelten sich gestern Herlinde Wurzer (4. v. r.) und ihre Namenskolleginnen rund um den neuen Baum.
© Domanig

Von Michael Domanig

Innsbruck – „Am Tummelplatz hoch droben, da steht ein Lindenbaum“: Mit einem spontan umgedichteten Volkslied klang gestern Nachmittag eine besondere festliche Zusammenkunft in Innsbruck aus. Schon seit 20 Jahren pflanzen Trägerinnen des Vornamens „Herlinde“ an ihrem Namenstag gemeinsam einen Lindenbaum im öffentlichen Innsbrucker Raum, um sich und der Allgemeinheit ein Geschenk zu machen. Den Alpenzoo schmückt ebenso eine „Herlinden-Linde“ wie etwa den Schlosspark Ambras, den Hofgarten – und nun eben die Landesgedächtnisstätte Tummelplatz bei Amras.

„Es begann alles mit einer großen Gesellschaft, bei der zufällig fünf Damen mit dem Namen Herlinde am selben Tisch saßen“, erinnert sich Organisatorin Herlinde Wurzer. „Wir beschlossen, in unserem Bekanntenkreis andere ‚Herlinden‘ zu suchen.“ 2000 kam es zum ersten Treffen – und in der Folge zur Idee, jährlich Lindenbäume und damit Sinn zu stiften.

Am gestrigen Treffen nahmen Corona-bedingt weniger „Herlinden“ teil als sonst – trotzdem reisten u. a. zwei Namensträgerinnen eigens aus Oberösterreich an. „Und Damen aus Wien, Ober- und Niederösterreich schickten Geld, damit diese Idee auch in schwierigen Zeiten weiterleben kann.“

Hans Zimmermann, Obmann des Tummelplatzerhaltungsvereins, und Ehrenmitglied Karl Klotz freuten sich über das neue „Symbol des Lebens“ am Soldatenfriedhof – einem Ort „des Gedenkens und des Nachdenkens darüber, dass Frieden nicht selbstverständlich ist“.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Was sich die Damenrunde besonders wünschen würde, sind übrigens Nachwuchs-„Herlinden“: „Dem ersten Baby, das in Innsbruck wieder so getauft wird, stiften wir einen Lindenbaum im eigenen Garten oder im öffentlichen Raum“, verspricht Herlinde Wurzer. So ein besonderer Name verpflichtet eben.


Kommentieren


Schlagworte