Symphonischer Pixner: Doppel-CD mit den Berliner Symphonikern

Die musikalische Begegnung von Herbert Pixner mit den Berliner Symphonikern gibt es nun endlich auch für zuhause – als Doppel-CD!

Ein fulminantes Werk: Pixner und die Berliner Symphoniker, verewigt auf Doppel-CD.
© Frank Wiesen

Von Hubert Trenkwalder

Innsbruck – Klassische Symphonik trifft auf alpine Volksmusik, und das auf eine homogene, wohltuende Art, wie sie eben einem Herbert Pixner zuzutrauen ist. Auf seinem brandneuen Doppelalbum mit den Berliner Symphonikern verschmilzt die Wucht und Virtuosität des 40-köpfigen Symphonie-Orchesters mit der unverkennbaren Spielart und ansteckenden Improvisationslust des Herbert Pixner Projekts.

Herbert Pixner: „Habe mir einen Lebenstraum erfüllt.“
© Pixner

Auf 23 umjubelten Konzerten in den renommiertesten Konzerthäusern Europas verband die „Symphonic-Alps-Konzerttour 2019“ über 20 Nationalitäten auf der Bühne. „Ich habe mir da schon einen Lebenstraum erfüllt, und ich finde, das hört man“, schmunzelt Herbert Pixner im TT-Interview. Den Humor angesichts Corona hat er noch nicht verloren? „Nein, wobei auch ich manchmal zwischen Hoffnung und Depression umherwandere.“

Für 2021 rechnet Pixner noch nicht mit einer Besserung. „Das wahrhaft Positive an dieser Krise ist die Chance, sich in aller Ruhe auf neue Projekte zu konzentrieren. Wir arbeiten gerade am nächsten Album, sind mitten in den kreativen Prozessen.“ Nach dem epischen Projekt mit den Berliner Symphonikern vielleicht wieder akustische, reduzierte Weltmusik? „Mal sehen, ich lasse mir auch diesmal alle Möglichkeiten offen, mich selbst zu überraschen.“ Klingt doch vielversprechend!

Tipp: Vinyl-Signierstunde mit Herbert Pixner im Musikladen Innsbruck am 24. Oktober (15 Uhr).

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte