Rossi verpasst wegen positiven Corona-Test Rennen in Aragon

Motorrad-Superstar Valentino Rossi verpasst wegen eines positiven Covid-19-Tests das WM-Rennen an diesem Wochenende in Aragon. Der Italiener meldete am Donnerstag in sozialen Medien, er habe sich nach dem Aufwachen nicht wohlgefühlt, hatte leichtes Fieber. Ein anschließender Corona-Test brachte die Gewissheit. Rossi: „Ich bin traurig und wütend, denn ich habe mich an das Protokoll gehalten. Seit der Rückkehr aus Le Mans habe ich mich selbst isoliert. Aber es ist, wie es ist.“

Vor Rossi war erst ein Fahrer der Grand-Prix-Bubble positiv getestet worden: Jorge Martin, Titelanwärter in der Moto2-Klasse, verpasste wegen eines positiven Befunds die beiden Rennen von Misano. Yamaha nominierte vorerst keinen Ersatzfahrer für Rossi. In der MotoGP-WM sind neun von 14 Rennen gefahren. Rossi belegt derzeit in der Fahrer-WM Platz 13.


Kommentieren


Schlagworte