Strengere Maßnahmen in Tirol ab Freitagabend

In Tirol gelten mit Freitag verschärfte Regeln im Kampf gegen das Coronavirus. Mit Abend treten Maßnahmen in Kraft wie etwa jene, dass in besonders sensiblen Bereichen wie Alters- und Pflegeheimen, Krankenhäusern, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen und der Kinder- und Jugendhilfe lediglich zwei Besucher pro Tag erlaubt sind. Publikumsveranstaltungen dürfen nur mehr mit zugeteilten Sitzplätzen mit maximal 250 Personen abgehalten werden.

Der Getränke-Ausschank wird untersagt. Auch Beerdigungen sind von den am Donnerstag von der schwarz-grünen Landesregierung bekannt gegebenen Maßnahmen betroffen: Nur mehr 100 Menschen dürfen daran teilnehmen. Eingegriffen wird auch in die Vereinsaktivitäten: Sie werden auf den „eigentlichen Vereinszweck“ beschränkt - damit muss etwa die Kantine nach einem Fußballspiel geschlossen bleiben.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte