Weltstar lädt Tiroler Streichquartett Quartissimo ein

Das Tiroler Streichquartett „Quartissimo“ tritt bei der „Tango Diablo“-Show auf.
© Michael Böhmländer

Reutte, Igls – Sie sind jung, sie sind talentiert und sie haben durch ihren frischen Zugang zur Musik schon zahlreiche Jurys überzeugt. Die jungen Tiroler Musikerinnen und Musiker von Quartissimo. Das 2016 unter der Leitung von Ivana Pristašová gegründete Streichquartett hat schon bei zahlreichen Wettbewerben gesiegt. So holten sie beispielsweise beim Bundeswettbewerb „prima la musica“ den 1. Preis sowie einen Sonderpreis. Beim Kammermusikwettbewerb 2019 gewannen sie zudem die „Goldene Note“ der International Music Foundation (IMF).

Jetzt dürfen sich die Geschwisterpaare Hannah und Jonas Alber (Violine, Viola) aus Reutte sowie Clara und Emil Spieler (Violine, Violoncello) aus Igls über einen ganz speziellen Auftritt freuen. Sollte Corona es zulassen und eine Veranstaltung dieser Größenordnung weiterhin erlaubt sein, werden die vier jungen Tiroler ihr Talent am 1. November im Wiener Konzerthaus unter Beweis stellen. Niemand Geringerer als der weltbekannte Bassbariton Erwin Schrott (ehemaliger Partner von Anna Netrebko) wurde auf das Quartett aufmerksam und hat die vier Tiroler eingeladen, während seiner 18-Uhr-Show gemeinsam mit einem Pianisten aufzutreten. Der Sänger und Entertainer präsentiert in Wien sein Programm „Tango Diablo“, bei welchem er Teufels-Arien von Meyerbeer bis Boito mit Tango kombiniert. Das Resultat: ein unterhaltsames und künstlerisch überzeugendes Crossover. (fasi)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte