„Haus der Kinder“ in Telfs unter neuer Führung: Don Bosco Schwestern übernehmen

© MG Telfs/Dietrich

Telfs, Stams – Jetzt ist es offiziell: Das „Haus der Telfer Kinder“ wurde zum „Don Bosco Haus der Kinder“. Träger der großen Betreuungseinrichtung in Telfs mit rund 160 Kindern und 30 Mitarbeitern ist nunmehr der „Verein für Bildung und Erziehung“ der Don Bosco Schwestern aus Stams.

Bislang hatte die Gemeinschaft Christlicher Arbeitnehmer Telfs (GCA) mit Unterstützung der Gemeinde die Einrichtungen (Kinderkrippe, Kindergarten, Schülerhorte) in der Bahnhofstraße 13 geführt. Bei der Schlüsselübergabe würdigte Bürgermeister Christian Härting die Leistung aller, die das Haus zu einer Vorzeigeinstitution gemacht hätten. Vor allem galt sein Dank GCA-Obmann Peter Larcher, der das Haus über viele Jahre verwaltet hatte, diese Tätigkeit jetzt aber aus Altersgründen niederlegte. Großes Lob gab es auch für die langjährige „Haus der Telfer Kinder“-Leiterin Barbara Schmid, die in den Ruhestand getreten ist. Ihre Nachfolgerin ist Claudia Bstieler.

Trotz Neuübernahme würden die Eltern und Kinder in nächster Zeit kaum Änderungen spüren, betonte Schwester Regina Maier von den Don Bosco Schwestern. So werden die bestehenden Mitarbeiterinnen übernommen und die Öffnungszeiten wie bisher geregelt. Die Marktgemeinde Telfs übernimmt gemäß einem Arbeitsübereinkommen die Abgangsdeckung und sorgt für den Erhalt des Gebäudes. (TT)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte