Van der Poel gewinnt Flandern-Rundfahrt

Der Niederländer Mathieu van der Poel hat sich erstmals in die Siegerliste eines der fünf „Monumente des Radsports“ eingetragen. Der 25-Jährige entschied am Sonntag in Oudenaarde (BEL) nach 243 km die 104. Flandern-Rundfahrt für sich, er setzte sich im Sprint gegen seinen Fluchtgefährten Wout van Aert (BEL) knapp durch. Weltmeister Julian Alaphilippe prallte rund 32 km vor dem Ziel als Mitglied der dreiköpfigen Spitzengruppe gegen ein Motorrad und musste aufgeben.

Bei dem Franzosen bestand Verdacht auf eine Verletzung des rechten Unterarms und der Schulter. Das Motorrad hatte am rechten Straßenrand seine Fahrt verlangsamt und Alaphilippe übersah dieses unvermutete Hindernis.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte