Zweiter Platz für „Tirol radelt“ : Tiroler legten drei Millionen Kilometer zurück

Bei „Tirol radelt“ wurden insgesamt drei Millionen Kilometer zurückgelegt.

Norbert Adlassnigg (TT), Simone Profus (Klimabündnis), Christian Bevelander (Raiffeisenbanken Tirol) schenken Motivation.
© Klimabündnis Tirol/Lechner

Innsbruck – Die Tiroler haben jede Menge Sportsgeist bewiesen. Denn für die Initiative „Tirol radelt“ von Klimabündnis und Land Tirol traten 3500 Tirolerinnen und Tiroler in die Pedale. Von Mai bis Ende September konnten sie Kilometer sammeln und mittels Online-Profil eintragen. Mit drei Millionen Radkilometern haben die Teilnehmer die Erde quasi 75-mal umrundet und holen damit Silber bei der bundesweiten Aktion „Österreich radelt“. Nur die Vorarlberger waren heuer noch aktiver.

Damit die Motivation bei „Tirol radelt“ nicht zu kurz kommt, winken allen, die mehr als 100 Kilometer gesammelt haben, attraktive Preise. Am Ende hat das Los entschieden: Petra aus Innsbruck mit 1000 Kilometern erhält einen 500-Euro-Radgutschein von der Tiroler Tageszeitung. Renate aus Breitenbach am Inn schaffte 270 Kilometer und gewinnt einen Reisegutschein von Alpine Pearls, zur Verfügung gestellt von den Tiroler Raiffeisenbanken. Und Günther aus Telfs ist 1640 Kilometer geradelt und freut sich über eine ÖBB-Zug­reise für zwei Personen nach Wien. Die Schulradlerin des Jahres kommt aus Imst und erhält einen 300-Euro-Gutschein von Gigasport Innsbruck. (TT)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte