Drei Tote bei Unfall südlich von Graz

Zwei Männer und eine Frau sind in der Nacht auf Samstag bei einem Autounfall südlich von Graz ums Leben gekommen. Der mit vier Personen - zwei Frauen und zwei Männer - besetzte Wagen kam von der Bierbaumerstraße (L373) ab und krachte gegen einen Betonpfeiler eines Gartenzauns. Andere Verkehrsteilnehmer leisteten sofort Erste Hilfe und zogen eine der Frauen aus dem qualmenden Pkw durch eine kaputte Seitenscheibe. Danach ging das Wrack in Flammen auf.

Nachdem die Feuerwehren Zettling und Unterpremstätten die Flammen gelöscht hatten, entdeckten sie im Wrack drei Leichen. Ob sie im Unfallwagen verbrannt sind oder bereits davor direkt beim Unfall ums Leben gekommen waren, müsse laut Polizei erst geklärt werden. Die gerettete Beifahrerin wurde im UKH Graz notoperiert.

Am frühen Nachmittag hatten bereits einige Trauernde an der Unfallstelle Kerzen für die Verstorbenen aufgestellt. Deren Identität wurde vorerst von der Polizei noch nicht bekannt gegeben, da bis Samstagnachmittag noch nicht alle Angehörigen verständigt waren.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte