Alpiner Gesamtweltcupsieger Kilde mit Coronavirus infiziert

Laut Aussendung des norwegischen Skiverbandes hat sich Gesamtweltcupsieger Aleksander Aamodt Kilde mit dem Coronavirus infiziert. Er sei nach der Rückkehr vom Weltcup-Auftakt in Sölden routinemäßig getestet worden. Alle anderen Teammitglieder seien negativ, hieß es. Der Alpinskistar berichtete von milden Symptomen. Das nächste Rennen im Kalender ist der Parallel-Riesentorlauf am 14. November in Lech/Zürs.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte