Liefering gewann Zweitliga-Schlager gegen Lafnitz

Der FC Liefering hat sich am Montag im Duell des Ersten mit dem vor der 7. Runde Zweiten der 2. Liga durchgesetzt. Der Tabellenführer besiegte den SV Lafnitz mit 1:0 (0:0). Luka Sucic erzielte in der 87. Minute mit einem Distanzschuss das Goldtor für die „Jungbullen“, die mit zumindest zwei Punkten Vorsprung vorne bleiben. Blau Weiß Linz könnte mit einem Erfolg beim GAK am Montagabend Rang zwei von Lafnitz übernehmen.

Wacker Innsbruck gelang nach zuletzt fünf sieglosen Ligaspielen der zweite Saisonsieg. Der Japaner Atsushi Zaizen traf auswärts gegen den FC Dornbirn schon in der 6. Minute entscheidend. Die Dornbirner kassierten wie Lafnitz ihre erst zweite Saisonniederlage. Liefering ist als einziges Team der Liga weiter ungeschlagen.

Austria Klagenfurt musste erneut einen Dämpfer im Aufstiegsrennen hinnehmen. Beim 1:1 in Kapfenberg gaben die Kärntner in der 7. Runde am Montag bereits zum vierten Mal in dieser Saison Punkte ab. Den Ausgleich erzielte Kapfenbergs Amar Kvakic erst in der 91. Spielminute. Markus Pink hatte die Austria zuvor per Elfmeter in Führung geschossen (72.).

Das Remis gegen den Mittelständler bedeutete für Klagenfurt nach der 1:2-Niederlage in Lafnitz den zweiten Rückschlag binnen vier Tagen. Eine solche setzte es am Nationalfeiertag auch für die Zweierteams von Austria und Rapid: Die Young Violets unterlagen beim FAC nach Führung 1:2, Rapid II musste sich zuhause Austria Lustenau ebenso 1:2 geschlagen geben.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte