Arbeiter stürzte in Oberösterreich von Balkon in den Tod

In Oberösterreich ist am Dienstag ein 56-jähriger Arbeiter bei einem Sturz von einem ungesicherten Balkon tödlich verunglückt. Der Mann dürfte bei Arbeiten an einem Rohbau in Schalchen (Bezirk Braunau) etwa dreieinhalb Meter abgestürzt sein, gab die Polizei am Abend bekannt.

Der tödlich Verunglückte hatte ab 8 Uhr früh alleine am Rohbau gearbeitet. Am Nachmittag kurz nach 15 Uhr wurde der leblose Mann von einem 66-jährigen Elektriker entdeckt, der sofort die Rettungskette in Gang setzte. Nach einer halbstündigen Reanimation durch das Rote Kreuz Mattighofen konnte jedoch nur mehr der Tod festgestellt werden, so die Polizei.


Kommentieren


Schlagworte